Über unsStellenangebote
Postdoktorand (w/m/d) - Ultraschnelle Optik / Röntgenmetrologie - gesucht

Postdoktorand (w/m/d) - Ultraschnelle Optik / Röntgenmetrologie - gesucht

Symbolbild Jobs Symbolbild Jobs Symbolbild Jobs
© Sonja Smalian/PhoenixD

Die Forschungsgruppe Ultraschnelle Optik an der Leibniz Universität Hannover hat eine Position für Postdoktoranden (m/w/d) zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen. Die Stelle ist auf zwei Jahre befristet. Nach erfolgreicher wissenschaftlicher Qualifikation besteht die Möglichkeit zur Habilitation.  

Das Forschungsthema Präzisionsmesstechnik von Nanostrukturen mit Hilfe moderner Röntgentechnik zählt zu den Schwerpunkten des Exzellenzcluster PhoenixD: Photonics, Optics and Engineering – Innovation and Across Disciplines) an der Leibniz Universität Hannover.

Stellenbeschreibung: Das Ziel des Forschungsprojekts ist die experimentelle XUV/Röntgenbildgebung von Nanostrukturen unter Verwendung von Detektoren höchster Effizienz mit Quellen unterschiedlicher Kohärenzniveaus. Dies umfasst die Strahlungserzeugung z.B. mit einem starken Femtosekundenlaser, den Strahlungstransport sowie die Signalverarbeitung und -analyse.

Ihr Profil: Wir suchen eine qualifizierte Persönlichkeit auf Postdoc-Niveau auf dem Gebiet der experimentellen Röntgenoptik. Dazu gehören z.B. die Bereiche Quellen kohärenter und inkohärenter Röntgenstrahlung und modernste Detektoren. Bewerben können sich promovierte Physiker oder Elektroingenieure mit einem starken Leistungsnachweis in der Laserwissenschaft und/oder Röntgenphysik sowie exzellenten wissenschaftlichen Kenntnissen einschließlich analytischer und experimenteller Fähigkeiten. Die Bereitschaft zur interdisziplinären wissenschaftlichen Zusammenarbeit mit anderen Forschungsgruppen der Physik und der Ingenieurwissenschaften wird vorausgesetzt.

Die Stelle befindet sich in PhoenixD im Institut für Quantenoptik in der Ultrakurzpulslasergruppe von Uwe Morgner und Milutin Kovacev. Gehalt und Sozialleistungen stehen in einem angemessenen Verhältnis zu denen von Organisationen des öffentlichen Dienstes in Deutschland. Bewerber sollten ein Motivationsschreiben, einen Lebenslauf und eine Darstellung ihrer Forschungsinteressen einreichen.

Die Prüfung der eingehenden Bewerbungen beginnt sofort und wird fortgesetzt, bis ein geeigneter Kandidat gefunden ist. Wir empfehlen, sich bis Mitte Mai 2020 zu bewerben, um eine vollständige Prüfung zu gewährleisten.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Prof. Uwe Morgner +49-511-762-2452 (morgner@iqo.uni-hannover.de).