Studiengänge der Optischen Technologien

an der Leibniz Universität Hannover

© Sonja Smalian/PhoenixD

Das Studium der Optischen Technologien befähigt lösungsorientiert, kreativ und innovativ zu denken und zu arbeiten. Hier treffen Ingenieurwissenschaften auf Physik, Chemie und Mathematik. Die Leibniz Universität Hannover bietet den Bachelor-Studiengang "Optische Technologien: Laser und Photonik" und den Masterstudiengang "Optische Technologien" an. Das Studium eröffnet den Absolventinnen und Absolventen ein breites Einsatzpotenzial. Durch den Mangel an Fachkräften auf dem Gebiet ergeben sich zudem ausgezeichnete Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

Das Studium der Optischen Technologien befähigt lösungsorientiert, kreativ und innovativ zu denken und zu arbeiten. Hier treffen Ingenieurwissenschaften auf Physik, Chemie und Mathematik. Die Leibniz Universität Hannover bietet den Bachelor-Studiengang "Optische Technologien: Laser und Photonik" und den Masterstudiengang "Optische Technologien" an. Das Studium eröffnet den Absolventinnen und Absolventen ein breites Einsatzpotenzial. Durch den Mangel an Fachkräften auf dem Gebiet ergeben sich zudem ausgezeichnete Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

BACHELOR OF SCIENCE - OPTISCHE TECHNOLOGIEN: LASER UND PHOTONIK

Allgemeines

Das Studium ist geprägt durch den Fokus auf das Kompetenzfeld Optik. Es verbindet abseits starrer Disziplingrenzen verschiedene wissenschaftliche Zweige miteinander, sodass die Ausbildung selbst  interdisziplinär und breit gefächert angelegt ist. Vermittelt werden physikalische, mathematische, chemische und elektrotechnische Grundlagen, kombiniert mit ingenieurtypischen Problemlösungskompetenzen.

Kurzüberblick

Art des Studiums:
grundständiger Bachelorstudiengang
Studienbeginn:Wintersemester
Zulassung:zulassungsfrei
Regelstudienzeit: sechs Semester
Sprachkenntnisse: Deutsch: mindestens C1 + Englischkenntnisse
Voraussetzungen:Vorpraktikum (empfohlen)
AbschlussBachelor of Science (B.Sc.)

MASTER OF SCIENCE - OPTISCHE TECHNOLOGIEN

Allgemeines

In der immer komplexer werdenden Arbeitswelt ist es vorteilhaft, Kenntnisse in vielen unterschiedlichen Bereichen zu haben, um so optimal auf die vielfältigsten Herausforderungen vorbereitet zu sein. Gerade in der Forschung und Entwicklung neuer Technologien sind Kreativität und ein Denken außerhalb fester Disziplingrenzen gefragt. Aus diesem Grund verbindet das Masterstudium der Optischen Technologien die Vermittlung von ingenieurwissenschaftlichen Methoden auf der einen Seite mit physikalischen Grundlagen auf der anderen Seite. Sie studieren sowohl an der Fakultät für Maschinenbau als auch an der Fakultät für Mathematik und Physik.

Kurzüberblick

Ausrichtung:
interdisziplinär, sowohl praxis- als auch forschungsorientiert
Studienbeginn:Wintersemester, Sommersemester
Unterrichtssprachen:Deutsch und Englisch
Regelstudienzeit: vier Semester
AbschlussMaster of Science (M.Sc.)